Wir ziehen um!

Die Stadtbücherei wird zur Mediathek!

Am 12.12.2016 schließt die Stadtbücherei und ab 04.03.2017 öffnet die neue Mediathek auf der Freiherr-vom-Stein-Str. 26   (neben Fa. Bogensport Bücken)

Helfen Sie uns beim Umzug! Leihen Sie bis Ende November so viel aus, wie Sie an Büchern und anderen Medien für 3 Monate und länger benötigen. Alles was Sie ausleihen, brauchen wir nicht zu verpacken. Die Leihfristen sind großzügig bis Ende März 2017 gesetzt.

Die Onleihe Niederrhein steht Ihnen wie immer zum Download von E-Books, E-Audio und E-Magazines zur Verfügung.     http://www.onleihe-niederrhein.de

Ersatzservice bis Ende 2016  bzw. Anfang 2017:

Wir vom Team der Stadtbücherei helfen Ihnen die Schließungszeit so  gut wie möglich mit einem Ersatzservice zu überbrücken. Bücher zur Weihnachts- und Karnevalsdekoration holen wir jetzt schon vor und Sie erhalten sie vor der Schließung. Dringende Ausleihwünsche während der Schließungszeit reservieren Sie über die Vormerkfunktion im Online-Katalog, die dann um die Reservierungsmöglichkeit erweitert wird.  Da Sie während der Schließungszeit eigentlich nichts ausleihen, wird auch die neue Jahresgebühr, falls die Fälligkeit in diesen Zeitraum fällt, nicht gefordert.

Was ist mit Neuerscheinungen, werden Sie fragen? Die meisten Zeitschriften der laufenden Abos, Neuerscheinungen und Bestseller werden weiterhin beschafft. Suchen Sie im Online-Katalog heraus, was Sie brauchen und reservieren Sie unter:  tinyurl.com/katalog-Kamp-Lintfort    Mit der Bestellbestätigung erhalten Sie einen Termin zur Abholung. Nennen Sie immer Ihre Ausweis-Nummer. Falls Sie in der Schließungszeit ausnahmsweise doch verlängern oder ausleihen, kann es passieren, dass Ihre Jahresgebühr fällig wird. Dann wird dies mitgeteilt. Sie können dann auch erst nach der Wiedereröffnung bezahlen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Neue Mediathek Kamp-Lintfort | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mal mehr Meer malen?

20160926meinemalereimehrmeerdas sagte gerade die Malerin dieser Bilder Ingried Gardiner-Quandt, als ich ihre Meerbilder betrachtete. Die Hobbykünstlerin stellt in den nächsten vier Wochen hier in der Stadtbücherei ihre Malerei aus.  Es sind sehr abwechslungsreiche und auch farbenfrohe Bilder, manche abstrakte Malerei, manche Stillleben.  Ein Besuch wird Euch von der Qualität der Bilder überzeugen.

Es ist übrigens die vorletzte Ausstellung in diesen Räumen und die letzte, bei der  Malerei zu sehen ist. Der Umzug wirft seine Schatten voraus.

 

Veröffentlicht unter Ausstellung | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Bestseller der Woche…

Bestseller Armentrout, Kracht, Brandt

Bestseller Armentrout, Kracht, Brandt

Matthias Brandt: Raumpatrouille

Christian Kracht: Die Toten

Jennifer L. Armentrout: Dark Elements – Sehnsuchtsvolle Berührung

Ausleihfrist: 2 Wochen

Ausleihgebühr: 2 €

 

 

Veröffentlicht unter Bestseller | Kommentar hinterlassen

Spruch der Woche

spruch-der-woche-weg-22-09-2016

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Interkulturelles Märchencafe in die Stadtbücherei

20160928-kuekeldisiaschenputtelKülkedisi – Pepeljuga – Cinderella – …  Aschenputtel  hat viele Namen. Im Rahmen der interkulturellen Woche lädt LesART am Mittwoch, 28.09, 14.30 Uhr Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu einem besonderen Märchennachmittag ein:

Das Märchen „Cinderella“ ist fast überall in der Welt bekannt. An dem Tag wird es von Kindern in bosnischer und türkischer Sprache sowie von einer Vorlesepatin des Vereins LesART Kamp-Lintfort e.V. auf Deutsch vorgetragen. Im Rahmen eines Projektes des herkunftssprachlichen Unterrichts der Ebertschule und des Georg-Forster-Gymnasiums Kamp-Lintfort übersetzten Schülerinnen und Schüler das Märchen in‘s Türkische und Bosnische, malten dazu Bilder und schrieben es in ihrer Sprache auf. Angeleitet wurden sie von ihren Lehrerinnen Enisa Jakupovic, bosnisch, und Özlem Ilter, türkisch.

Die Besucher der Stadtbücherei werden „Külkedisi“, die Aschenkatze, – so wird das Mädchen in türkischer Sprache genannt – , erleben. „Pepeljuga“ heißt Aschenputtel in bosnischer Sprache. Die Kinder haben unter Anleitung von Enisa Jakupovic einige Szenen in großen Bildern dargestellt und werden dazu vorlesen. Veronika Helbig, Vorlesepatin des Vereins LesART Kamp-Lintfort e.V., liest zum Schluss eine kurze Fassung des Grimm’schen Märchens für das deutsche Publikum.

Gäste des Erzählcafés sind herzlich eingeladen, anschließend einen Abschnitt in ihrer Herkunftssprache zu erzählen. Der Eintritt ist frei. Gruppen melden sich bitte vorher an:

Info: E-Mail: stadtbuecherei@kamp-lintfort.de, Tel.: 02842/912-385

Veröffentlicht unter Bildungspartner Bibliothek + Schule, Kinderbücherei, Sprachförderung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bestseller der Woche

Bestseller der Woche

Link, Charlotte: Die Entscheidung
Ferrante, Elena: Meine geniale Freundin

Ausleihfrist: 2 Wochen
Ausleihgebühr: 2 Euro

 

 

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentar hinterlassen

Gamescom 2016

Gamescom EingangVom 17. bis zum 21. August diesen Jahres war es wieder soweit: In Köln fand die gamescom statt! Das Hauptthema in diesem Jahr lautete „Heroes in New Dimensions“ und dementsprechend lag das Augenmerk vor allem auf Virtual Reality.

Die größten Aussteller in diesem Bereich waren hier unter anderem Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR. Dementsprechend groß waren auch natürlich die Wartezeiten um die neue Hardware auszuprobieren. Bis zu 6 Stunden musste man warten, um unter anderem PlayStation VR auszuprobieren. Man konnte sich auch online vorher anmelden, um die Wartezeiten ein wenig zu verkürzen; da mein Besuch allerdings relativ spontan war, hatte ich dazu nicht die Möglichkeit. Ausprobieren wollte ich die Virtual Reality Brillen natürlich auch und bin dann am Ende bei HTC Vive gelandet, wo man ca. 5 Minuten verschiedene Minispiele spielen konnte. Von „Hau den Lukas“ bis Bogenschießen war alles dabei und es hat auch eine Menge Spaß gemacht. Es sieht nur leicht bescheuert aus wenn man das Video sieht, wie man 5 Minuten lang einen nicht vorhandenen Bogen anspannt🙂

gamescom-2Ein anderes großes Thema der Gamescom war dieses Jahr eSports, also elektronischer Sport. Auch wir haben ja in den Sommerferien im Holiday-Fun Programm einige Turniere angeboten. Das Thema war für uns also nicht ganz neu, aber vor allem hoch interessant, und wie man an der großen Nachfrage in den Ferien sehen konnte, auch sehr gefragt. Besonders gefallen hat mir hier der Titel „Dropzone“, ein 1 gegen 1 Real Time Strategie Spiel. Besonders nützlich war, dass man beim Abschließen einer Runde, die 15 Minuten dauert, einen Campingstuhl und einen Handventilator bekommen hat, was für weitere Anstehschlangen äußerst nützlich war. gamescom-3

Pokémon Go, was in letzter Zeit ein großes Thema auch im Bibliotheksbereich war und ist, war allerdings nicht so präsent wie man gedacht hatte. Natürlich war Nintendo auch auf der gamescom vertreten. Das Hauptaugenmerk hier wurde allerdings mehr auf Neuerscheinungen geleget, so dass es über Pokémon Go zunächst nichts neues von der Gamescom zu berichten gibt. Einen empfehlenswerten Blogbeitrag zum Thema gibt es hier: https://oebib.wordpress.com/2016/07/13/bibliotheken-und-pokemon-go/

Schlussendlich war das Ganze wie letztes Jahr auch eine sehr positive Erfahrung, und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr auch dabei sein kann🙂

Mehr Fotos zur Gamescom lassen sich hier finden: https://www.flickr.com/photos/gamescom/

Für Statistikinteressierte gibt es hier den Jahresbericht zur diesjährigen Gamescom: http://www.gamescom.de/Redaktionell/gamescom/downloads/pdf/Presse/Schlussbericht.pdf

Veröffentlicht unter Allgemeines, Spiel und Spaß | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen